Bemerkung der Web-Redaktion

Hier werden nach und nach wieder alle Online-Artikel aus der alten IPV-Website eingeplegt, und man kann bald wieder auf die Inhalte zugreifen ...
Ihre Webredaktion, A. Mössinger, Stand 03.01.2020

Einzelartikel verschiedener Herkunft und Thematik

Der schwarze Pfeil nach unten klappt das Inhaltselemnt auf.
Durch Klicken auf die Überschrift kann man die PDF-Datei lesen und herunterladen.

Prof. Carsten Svanberg: Informationen zum Concerto for Trombone von Launy Grøndahl

Während des IPV-Symposiums Weimar 2018 hat Prof. Carsten Svanberg während seiner Meisterklasse dieses Handout präsentiert, das hier in einer Online-Version verfügbar gemacht wird.

>> Das Handout zuim Grøndahl-Concerto von Prof. Carsten Svanberg

Für mehr Informationen über Carsten Svanberg
siehe auch: www.8ung.at/svanberg

Das Interview mit Prof. Armin Rosin vom 27. September 2014 im SWR2 Treffpunkt Klassik Extra zum Nachhören

(Beim Klicken auf die Überschrift öffnet sich sofort ein Audioplayer in einem neuen Fenster und das Interview wird abgespielt.
Sollte dies nicht gelingen, dann müsste man sich ein entsprechendes Plugin für den Internetbrowser herunterladen.)(Beim Klicken auf die Überschrift öffnet sich sofort ein Audioplayer in einem neuen Fenster und das Interview wird abgespielt.
Sollte dies nicht gelingen, dann müsste man sich ein entsprechendes Plugin für den Internetbrowser herunterladen.)

40 Jahre in Bayreuth - Interview mit Prof. Paul Schreckenberger (1930-2009)

Er hatte als Posaunenprofessor unzählige Schüler ins Orchester gebracht und als Orchesterposaunist u.a. über 40 Jahre die Wagnerposaune in Bayreuth in einmaliger Weise geprägt, vertreten und zum Teil auch bestimmt.

Seine große Stelle als Posaunist war die Soloposaunenstelle am Nationaltheater in Mannheim, bevor er sich ganz auf die Professur für Posaune an der Musikhochschule Mannheim konzentrierte. Erzählungen nach hat er über 75- jährig noch gerne Orchesterdienste übernommen.

Die Webredakton möchte in diesem Zusammenhang auf das Buch von Karlheinz Weber, „Ihre Majestät die Posaune“ (Verlag: Crescendo Brass, www.crescendo-brass.de), hinweisen, worin auch Paul Schreckenberger einige Absätze gewidmet sind.

Das Interview wurde von Reinke Eisenberg und Karlheinz Weber 1998 geführt.

45 Jahre als Bass-und Kontrabassposaunist in der Staatskapelle Dresden (1956 - 2001)

Ein Artikel von Prof. Hans Hombsch, Dresden, gibt einen Überblick über 455 Jahre Posaunengeschichte in der Staatskapelle Dresden und auch über seine eigenen 45 Jahre ......

Der Artikel aus dem Jahre 2003 (enthalten im ITA-Journal, April 2004, dort mit vielen Bildern und in englischer Sprache übersetzt von Prof. H. Fadle) wurde dankeswerterweise vom Autor für diese Rubrik der IPV-Homepage zur Verfügung gestellt. (März 2008)

Interview mit ITA-Präsident Ken Hanlon im November 2007

Am Rande des IV. Musikschulforum Posaune in Detmold vom 23. bis 25. November 2007 wurde der damalige ITA-Präsident als Gast der IPV zu aktuell wichtigen Fragen der Posaunenvereinigungen ITA und IPV von Prof. Ludwig Nuss und Andreas Mössinger interviewt ....

Es gibt eine Orginalversion in Englisch als PDF- Datei hier...

und eine Übersetzung ins Deutsche als PDF-Datei hier....